Grafe, Silke

Ein Moment mit…
Prof. Dr. Silke Grafe

„Ich bin die Inhaberin des Lehrstuhls für Schulpädagogik an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg (JMU). Mein Forschungsschwerpunkt ist die Medienpädagogik aus internationaler Perspektive. Zudem bin ich derzeit Sprecherin des Kompetenzzentrums für digitales Lehren und Lernen der JMU (DigiLLabs@JMU).“

(1) An meiner jetzigen beruflichen Tätigkeit begeistert mich…
…die Vielfalt meiner Aufgaben und meines Forschungsfeldes, die Zusammenarbeit mit meinem Team, Gespräche mit Lehramtsstudierenden, Lehrkräften und Schüler*innen sowie der Austausch mit internationalen Kolleg*innen und vieles mehr.

(2) Themen, für die ich seit vielen Jahren brenne, sind...
…das Lehren und Lernen mit und über digitale Medien in Schulen und die Lehrer*innenbildung aus internationaler und interdisziplinärer Perspektive.

(3) Eine Sternstunde meines bisherigen Werdegangs war für mich…
…die Begegnung mit so vielen, sehr engagierten und inspirierenden Menschen.

(4) Wenn ich auf meinen bisherigen Weg zurückblicke hat mich besonders geprägt…
...die Unterstützung von Prof. em. Dr. Gerhard Tulodziecki und Prof. Dr. Bardo Herzig und ihren Teams sowie der Kolleg*innen des Instituts für Erziehungswissenschaft an der Universität Paderborn. Zudem waren die Gleichstellungsangebote, das Peer-Mentoring-Programm, das Zentrum für Bildungsforschung und Lehrerbildung (PLAZ) und die Hochschuldidaktik wichtige Impulse für meine wissenschaftliche Laufbahn.

(5) Persönlichkeiten und Karrierewege anderer haben mich in meiner Entscheidung zu meiner Professur bestärkt, indem sie…
…mich als Vorbilder inspiriert haben.

(6) Im heutigen Universitäts- und Berufsalltag sind weibliche Vorbilder aus meiner Sicht wichtig, weil…
…sie zeigen, dass dieser Weg machbar ist, und Mut machen können.

(7) Wenn junge Frauen eine ähnliche Laufbahn einschlagen möchten wie ich, würde ich ihnen raten…
…sich ein Forschungsfeld zu suchen, das sie begeistert, und konsequent den eigenen Weg zu gehen.

(8) Mit meiner Zeit an der Universität Paderborn verbinde ich…
…viele schöne Erinnerungen!

(9) Für die nächsten 50 Jahre wünsche ich der Universität Paderborn…
…, dass sie weiterhin für viele Menschen – so wie sie es für mich war – eine akademische und berufliche Heimat ist, in der man gerne lehrt, forscht und studiert; und dass sie auch zukünftig wichtige Beiträge zur Gestaltung einer demokratischen und humanen Gesellschaft leistet.

Auch sehenswert

Hartmann, Doreen
Dr. Doreen Hartmann
Doreen Hartmann leitet die Abteilung Ausstellungen des Deutschen Hygiene-Museums Dresden. Zuvor war sie Kuratorin im Heinz Nixdorf Forum Paderborn. Die interdisziplinäre Verortung zwischen Medien, Literatur, Informatik und Kunst hat ihr viele Türen geöffnet.
Jakob, Eva
Jun.-Prof. Dr. Eva Jakob
Eva Jakob ist Juniorprofessorin für Social Entrepreneurship an der Universität Bayreuth und arbeitete 2014-2021 als wissenschaftliche Mitarbeiterin und Post-Doc bei TecUP, dem Gündungscenter der Universität Paderborn.
Eller, Elke
Dr. Elke Eller
Elke Eller wurde an der Universität Paderborn promoviert. Sie ist Aufsichtsrätin, Investorin und Coach. Ihr Thema ist die Transformation von Organisationen sowie die Rolle der Menschen in diesen Prozessen.
Prof. Dr.-Ing. Andrea Kaimann
Andrea Kaimann ist als Professorin an der FH Bielefeld tätig und verantwortet als Prodekanin die Weiterentwicklung des Standortes „Campus Gütersloh“. Sie wurde 2001 an der Universität Paderborn zum Thema „Verkürzung der Prozesszeiten durch Aushärtung von Klebverbindungen mittels induktiver Erwärmung“ promoviert.
Stahl, Katharina
Prof. Dr. Katharina Stahl
Katharina Stahl ist Professorin für Künstliche Intelligenz an der Fachhochschule Südwestfalen in Soest. Sie verbrachte insgesamt 17 Jahre an der Universität Paderborn: Studium, Promotion im Heinz Nixdorf Institut (HNI) und Projektleitung am Software Innovation Campus Paderborn (SICP).