Ein Moment mit…
Prof. Andrea Luke

„Über meine Schulausbildung an einem neusprachlichen Mädchengymnasium führte mich der Weg in den Maschinenbau. Mit dem Studium in Hannover, der Promotion und Habilitation in Paderborn führte mich der Weg schließlich nach Kassel zur Professur in Thermodynamik.“

(1) An meiner jetzigen beruflichen Tätigkeit begeistert mich…
…die Möglichkeit zur Forschung — insbesondere experimentell — zu haben und diese mit jungen Menschen zu teilen.

(2) Eine Sternstunde meines bisherigen Werdegangs war für mich…
…die Möglichkeit in die Forschung von mehrphasigen Systemen tief einzudringen, zur Promotion angenommen worden zu sein sowie den Ruf zur Professorin und Lehrstuhlinhaberin an der Uni Kassel zu erhalten.

(3) Wenn ich auf meinen bisherigen Weg zurückblicke hat mich besonders geprägt…
…neben meinem familiären Umfeld, die stetige Unterstützung von akademischen Lehrern sowie das Interesse über mein Fach hinaus, das mir Halt in schwierigen Situationen gab.

(4) Wenn junge Frauen eine ähnliche Laufbahn einschlagen möchten wie ich, würde ich ihnen raten…
…sich rechtzeitig ein gutes Netzwerk aufzubauen und wirklich nur ein Thema zu wählen, das einen ausfüllt — Wissenschaft und Leben sind nicht immer zu trennen.

(5) Eine Herausforderung, die meiner Meinung nach auf dem Weg zur Geschlechtergerechtigkeit unbedingt noch bewältigt werden muss, ist…
…, dass Frauen sich viel mehr für Technik und dem MINT-Bereich interessieren und dass ihnen dieses Interesse nicht von klein auf ausgeredet wird.

Ich bin zuversichtlich, dass wir uns auf einem guten Weg zur Gleichstellung der Geschlechter befinden, wenn ich daran denke, dass…
…auf meiner Doktorurkunde die Vergabe des weiblichen Titels erst spezifiziert werden musste. Heute ist das zum Glück kein Thema mehr!

(6) Von den Gleichstellungsmaßnahmen der Universität Paderborn habe ich profitiert…
…, indem ich auf vielfältige Weise mit Berufungsverfahren konfrontiert wurde und so die Schwierigkeiten für mein Ziel, eine Professur bzw. in der Wissenschaft unabhängig tätig zu werden, hautnah erleben konnte — und so auf sie vorbereitet war.

(7) Mit meiner Zeit an der Universität Paderborn verbinde ich…
…die Zeit meiner wissenschaftlichen Ausbildung — von der Promotion bis zur Habilitation — in einem sehr prägendem „Nest-Klima“.

(8) Ich habe mich für eine Promotion an der Universität Paderborn entschieden, weil…
…die damalige Gesamthochschule Paderborn ein viel fortschrittlicheres Klima bot als eine klassische technische Universität.

(9) Für die nächsten 50 Jahre wünsche ich der Universität Paderborn…
…, dass sie weiterhin eine positive Provinzialität mit internationaler Ausstrahlung bewahrt.

Auch sehenswert

Purnaprajna, Madhura
Prof. Dr.-Ing. Madhura Purnaprajna
Madhura Purnaprajna ist Professorin für Elektrotechnik an der People‘s Education Society (PES) Universität in Bangalore/Indien. An der Universität Paderborn wurde sie 2009 im Fachbereich Elektrotechnik im Bereich der Rekonfigurationsmöglichkeiten von Multiprozessoren promoviert.
Raphael, Sabine
Dr. Sabine Raphael
Sabine Raphael arbeitet aktuell als Data Scientist bei der HUK in Coburg und wurde 2010 an der Universität Paderborn zum Thema „Characterization of mesopic vision for luminance photometry“ promoviert.
Hartmann, Doreen
Dr. Doreen Hartmann
Doreen Hartmann leitet die Abteilung Ausstellungen des Deutschen Hygiene-Museums Dresden. Zuvor war sie Kuratorin im Heinz Nixdorf Forum Paderborn. Die interdisziplinäre Verortung zwischen Medien, Literatur, Informatik und Kunst hat ihr viele Türen geöffnet.
Jain, Mitisha
Mitisha Jain
Mitisha Jain absolvierte ihren Master an der Universität Paderborn und erforscht aktuell als Mitglied der Arbeitsgruppe „Atomistische Simulationen“ des Helmholtz-Zentrums Dresden-Rossendorf (HZDR) Defekte in Graphemen und anderen 2D-Materialien zur Anwendung in der Sensorik und elektronischen Geräten.
Vaßholz, Mareen-Farbe
Dr.-Ing. Mareen Vaßholz
Mareen Vaßholz ist als Vice President Corporate Strategy and Digital Transformation bei WAGO in Minden tätig und wurde 2015 zum Thema „Systematik zur wirtschaftlichkeitsorientierten Konzipierung Intelligenter Technischer Systeme“ promoviert.